KaMo hydraulische Weiche

Verteilersysteme

Hydraulische Weiche

Hydraulische Weiche

 

Hydraulische Weichen werden in Mehrkesselanlagen oder in Einkesselanlagen mit geringem Wasserumlaufvolumen zur Leistungsanpassung eingesetzt. Diese sollen den Wärmeerzeuger und den Wärmeverbraucher hydraulisch entkoppeln. Wenn die Wasserumlaufmenge des Wärmeverbrauchers größer ist als die des Heizkessels, kann durch den Einbau der Weiche eine Unterversorgung der Verbraucher vermieden werden. Es wird allerdings eine zusätzliche Pumpe für den Verbraucherkreis benötigt. Die Kesselkreispumpe muss zudem ausreichend groß dimensioniert sein. Erforderlich ist eine hydraulische Weiche bei Zweikreis-Anlagen (Fußbodenheizung/Heizkörper oder Anlagen mit mehreren Heizkörperkreisen).

Merkmale:

  • Edelstahl 1.4307, Profil VA DN 50, Wandstärke 1,6 mm, T 3.4 
  • Anschlüsse für VL, RL, Wärmequelle und Wärmeverbraucher
  • Fühlermuffe 1/2", Entlüftung oben, SFE-Hahn unten
  • Isolierung (Wärmeleitzahl 0,030 W/mk) Kaschierung aus Aluminium, oben und unten geschlossen
  • Länge: 470 mm, Durchmesser mit Isolierung 125 mm
  • Wandbefestigungen mit Auslegung 115 mm