Frischwarmwasserstation Maxi

Zentrales System

Frischwarmwasserstation Maxi

Einsatz in Hotelanlagen, Krankenhäusern oder Reihenduschanlagen in Sportheimen


Die FWS-Stationen fördern über eine Heizungspumpe Heizwasser aus einem Heizungspufferspeicher. Dabei wird im Gegenstromprinzip kaltes Trinkwasser über einen Edelstahl - Plattenwärmetauscher erwärmt. Durch die große thermische Länge des Plattenwärmetauschers beträgt die Temperaturdifferenz zwischen dem Trinkwasser und der Heizungspuffertemperatur max. 5 K bis 10 K. Gleichzeitig ergibt dies eine sehr geringe Rücklauftemperatur. Damit wird ein hoher Wirkungsgrad erreicht. Die optimale hydraulische Einbindung der FWS-Station minimiert das Verkalkungsrisiko. Edelstahlrohre gewährleisten hohe Langlebigkeit und einen hygienischen Betrieb. 

 

FWS-Maxi 75 / 100
Für den Einsatz in Hotelanlagen, Krankenhäusern oder Reihenduschanlagen in Sportheimen

  • Leistungsstufe der FWS-Maxi bis 140 bzw. 180 l/min.
  • Bedarfsgerechte Versorgung von bis zu 20 Duschen bei gleichzeitigem Betrieb
  • mit integriertem Sicherheitsventil und Probenahmeventil

FWS-Maxi 75
Technische Angaben PWH-Leistung Vorlauftemperatur
PWC-Erwärmung 35 k 140 l/min. 70 °C 
PWC-Erwärmung 50 k 75 l/min. 70 °C

FWS-Maxi 100
Technische Angaben PWH-Leistung Vorlauftemperatur
PWC-Erwärmung 35 k 180 l/min. 70 °C 
PWC-Erwärmung 50 k 100 l/min. 70 °C

Abkürzungen:
PWC = Trinkwasser, kalt
PWH = Trinkwasser, warm
PWH-C = Trinkwasser, Zirkulationsleitung